Alter Berliner Garnisonfriedhof an der Linienstraße mit der von Schinkel entworfenen Grabstele für General von Brauchitsch
Alter Berliner Garnisonfriedhof an der Linienstraße mit der von Schinkel entworfenen Grabstele für General von Brauchitsch

 

Zurück zu THEMEN

  

Karl Friedrich Schinkel - Zeichner, Bühnenbildner, Architekt, Baumeister und Gestalter von Grabdenkmalen

 

 

 

Termine; 17. - 19. August, 14. - 16. September, 12. - 14. Oktober, 2. - 4. November,

7. - 9. Dezember 2017

 

 

Die Vorliebe der preußischen Könige für Architektur, Gartenbau und Gartenkunst spiegelt sich trotz aller Kriegszerstörungen und  Urbanisierungstendenzen auch heute noch im Stadtbild Berlins und Potsdams.

Unser Fortbildungsprogramm ist für Lehrerinnen und Lehrer der Fächer Biologie,

Geschichte und Geographie gedacht sowie fachübergreifend an kulturell und ökologisch Interessierte gerichtet.

Aus der Vielfalt der Grünanlagen werden öffentliche Parks, Schlösser, Gärten und historische Friedhöfe (Tiergarten, Anlage Luisenstädtischer Kanal, Glienicke, Schlosspark Charlottenburg, Alter Berliner Garnisonfriedhof u.a.) ausgewählt, die das Wirken bekannter preußischer Architekten wie Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, Peter Joseph Lenné, Karl Friedrich Schinkel, Gustav Meyer vorstellen.

In Abhängigkeit vom Zeitplan sind Gespräche mit Berliner Architekturhistorikern und Gartenarchitekten der Gegenwart vorgesehen.

 

Programm-Ablauf

 

Vorläufiger Ablaufplan

Donnerstag:

17.00

Uhr Anmeldung und Begrüßung

17.30

Uhr Vorstellung des Programms, Rundgang auf dem Alten Berliner Garnisonfriedhof, Gespräch zu Christian Friedrich Tieck und August Soller

 

Freitag:

09:30 Uhr

Park Glienicke

Park Potsdam-Sanssouci

Schlosspark Charlottenburg

16.30

Uhr Treffpunkt am Reichstagsgebäude

17.00

Uhr Vortrag im Plenarsaal und Besuch der Kuppel Platz der Republik 1,
10117 Berlin

 

Samstag:

10:00

Rundgang Großer Tiergarten

Parkanlage Luisenstädtischer Kanal

 


WOCHENENDKURSE

Die Veranstaltungen finden von Donnerstagabend (ca. 17.00 Uhr)

bis Samstagnachmittag (ca. 16.00 Uhr) statt.

Die Teilnehmergebühr beträgt 285 € und schließt die Unterbringung im Doppelzimmer (Du, WC, Frühstück), zwei Tageskarten im öffentlichen Nahverkehr und sämtliche Eintrittsgebühren ein.

Die Unterbringung erfolgt im "THE CIRCUS HOSTEL", Weinbergsweg 1a, 10119 Berlin im Stadtbezirk Mitte (U-Bahn, Bus und Tram direkt vor der Tür). Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 55 €. Möglich ist gegen einen Aufpreis auch die Unterbringung im "CIRCUS HOTEL" *** oder "AMANO" *** in der Nähe des Rosenthaler Platzes.

Die Teilnehmergebühr ohne Hotelunterbringung beträgt 175 €,

für Ruheständler 145 €.